Legal research

Als Gründer ist man oft nicht dazu in der Lage, sich bei kleineren Rechtsfragen einen Anwalt leisten zu können. Oft wird da gegoogled. Spricht prinzipiell gar nichts dagegen. Das mag oftmals helfen und man findet ähnliche oder gleiche Fälle. Letztendlich ist man nicht mehr ganz so unwissend.

Wer aktuell Student ist, kann aber auch mal schauen ob seine Universitätsbibliothek einen Onlinezugang zu “Beck online” anbietet. Da bekommt man die Lösungen mit ein wenig mehr Substanz geboten.

Man findet hier nicht nur kommentierte HGB Ausgaben, welche vom seichten Wasser aus immer tiefer in die Jurawelt hinabsteigen, sondern auch viele tolle Fälle die es genau erklären anhand eines “Beispiels”.

Falls man mal nicht weiter weiß, lohnt sich ein Blick. Ein Professor hat mir zugeflüstert, dass Anwälte das auch nicht anders machen.

Zu beachten ist natürlich, dass wenn es zu einem Rechtsstreit kommen sollte auch das einem nicht mehr weiterhilft. Dann lieber doch ein bisschen Cash in die Hand nehmen und wohl oder übel einen Anwalt einsetzen. Just sayin.